Unfallversicherung

Bei dieser Versicherung erhalten Sie bei einer dauerhaften Beeinträtigung (Invalidität) durch einen Unfall eine Kapitalleistung (Invaliditätsleistung). Die Kapitalleistung richtet sich nach dem Grad der dauerhaften Beeinträchtigung der der festgelegten Unfallversicherungssumme.

Wir bieten Ihnen eine sinnvolle und preiswerte Absicherung – ohne faule kompromisse bei Leistung und Sicherheit.

Wieso braucht man eine Unfallversicherung?

Kein Unfallschutz in der Freizeit!

70 % der Unfälle passieren in der Freizeit und zu Hause: beim Radfahren, beim Sport, aber auch beim Putzen, Aufräumen und Heimwerken. Der gesetzliche Unfallschutz greift in diesen Fällen jedoch nicht.

 

Unfallfolgen können teuer werden!

Zum Beispiel durch medizinische Behandlungen, die von der Krankenkasse nicht bezahlt werden. Oder Umbauten im Haus oder der Wohnung, wenn körperliche Behinderungen zurückbleiben. An die Existenz geht es, wenn Sie Ihrer Arbeit teilweise  oder sogar gar nicht mehr nachgehen können.

Wer sollte eine Unfallversicherung abschließen?

Da der gesetzliche Unfallschutz nur während der Arbeit, Schule oder Studium oder auf dem direkten Weg Versicherungsschutz bietet, ist die private Unfallversicherung für Arbeitnehmer, Schüler und Studenten. Rentner, Arbeitslose oder Selbstständige relevant.

Was zählt als Unfall?

Ein Unfall ist ein plötzlich, von außen auf den Körper wirkendes Ereignis, durch das der Kunde eine unfreiwillige Gesundheitsschädigung erleidet.

Als Unfall gilt auch, wenn durch eine erhöhte Kraftanstrengung an Gliedmaßen oder Wirbelsäule, ein Gelenk verrenkt wird oder Muskeln, Sehnen, Bänder oder Kapseln gezerrt oder zerrissen werden.

Die Erweiterung des Unfallbegriffes kann je nach Tarif unterschiedlich sein, z.B. Tauchtypische Gesundheitsschäden und Ertrinken oder Gesundheitsschäden durch Schutzimpfungen gegen Infektionskrankheiten .

 Wie berechnet sich der Grad der dauerhaften Beeinträchtigung? 

Anhand der sogenannten Gliedertaxe wird der Invaliditätsgrad bestimmt.

Der Verlust eines Zeigefingers entspricht z.B. einem Invaliditätsgrad von 20%. Eine vollständige Funktionsunfähigkeit eines Auges entspricht z.B. einem Invaliditätsgrad von 80%.

Welche Leistungen beinhaltet die klassische Unfallversicherung?


  • Invalidität - Die versicherte Person ist durch den Unfall auf Dauer in ihrer körperlichen oder geistigen Leistungsfähigkeit beeinträchtigt.
  • Todesfall - Die versicherte Person stirbt infolge eines Unfalls innerhalb eines Jahres
  • Krankenhaustagegeld und Genesungsgeld - Krankenhaustagegeld wird für jeden Tag gezahlt, wenn sich die versicherte Person infolge eines Unfalls in medizinisch notwendiger, vollstationärer Behandlung befindet. Genesungsgeld wird nach der Entlassung aus der vollstationären Behandlung für dieselbe Anzahl von Tagen geleistet.
  • Unfall-Rente - Die Unfall-Rente wird monatlich geleistet, wenn die versicherte Person einen Unfall erleidet, der eine Invalidität von 50% oder mehr nach sich zieht.
  • Übergangsleistung - Die Übergangsleistung wird fällig, wenn die körperliche oder geistige Leistungsfähigkeit der versicherten Person nach Ablauf von drei Monaten noch zu 100% beeinträchtigt ist (Prestige).


Gibt es einen speziellen Schutz für Kinder?

Den gibt es, denn auch Kinder sind nur bei Unfällen in Kindergarten und Schule sowie auf dem direkten Hin- und Rückweg über die gesetzliche Unfall-Versicherung abgesichert. In der gesamten restlichen Freizeit besteht kein gesetzlicher Versicherungsschutz.

Je nach gewählter Tarif-Variante können Sie als Eltern z.B. aus folgenden Zusatzleistungen wählen:

  • Doppelte Todesfallsumme bei Tod beider Elternteile aufgrund des selben Unfallereignisses (Komfort max. 100.000 Euro / Prestige ohne Begrenzung)
  • Jahresrente bei gleichzeitigem Unfalltod beider Elternteile pro Kind bis zum 18. Lebensjahr in Höhe des 50-fachen Bruttojahresbeitrages, maximal 8.000 Euro (Prestige)
  • Rooming-in: Pro Übernachtung mit dem Kind im Krankenhaus wird eine Rooming-In-Leistung gezahlt (Komfort: 30 Euro / Prestige: 60 Euro)
  • Nachhilfekosten (Komfort/Prestige)


Was beinhaltet die umfangreiche Assitance-Leistung? 

Ein Unfall stellt das gewohnte Leben auf den Kopf. Zum Beispiel, wenn Vater oder Mutter den Haushalt führen und ausfallen. Dann springt die Familien-Assistance ein. Mit Wäscheservice, Menüservice, Fahrdiensten, Einkäufen und Besorgungen oder Reinigung der Wohnung. 

Was ist ein Rehamanagement?

 Folgende Leistungen sind bei Erwachsenen z.B. versichert:

  • Beratung nach einem Unfall
  • Menüservice (Organisation, Kostenübernahme)
  • Besorgungen und Einkäufe (Organisation, Kostenübernahme)
  • Paket-Service (Organisation, Kostenübernahme)
  • Begleitung bei Arzt- und Behördengängen (Organisation, Kostenübernahme)
  • Wohnungsreinigung (Organisation, Kostenübernahme)
  • Wäscheservice (Organisation, Kostenübernahme)
  • Hausnotruf (Organisation, Kostenübernahme)
  • Fahrdienste (Organisation, Kostenübernahme)
  • Haustierbetreuung (Organisation, Kostenübernahme)
  • Psychologische Beratung (Organisation, Kostenübernahme)
  • Terminservice

Philipp Beer Versicherungsmakler Augsburg

Deutschland

Ich willige ein, dass meine Angaben zur Kontaktaufnahme und Zuordnung für eventuelle Rückfragen gespeichert werden. Diese Einwilligung ist jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufbar, indem Sie eine E-Mail an beer.makler@gmail.com schicken. Weitere Hinweise entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung. Zudem bestätige ich, die unter folgenden Link hinterlegte Erstinformation zur Kenntnis genommen zu haben.